Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2014

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2014 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Fiskus benötigt Vorlaufzeit

Datum: 24.02.2014 | Rubrik: SEPA
Achtung: Längerer Vorlauf für erstmalige SEPA-Lastschrifteinzüge

Rat: Anträge auf Herabsetzung oder Stundung von Vorauszahlungen früher stellen

Diese beiden Botschaften und relevanten Nachrichten vermittelt die Oberfinanzdirektion Karlsruhe in ihrer aktuellen Pressemitteilung Nr. 02/2014 vom 12. Februar 2014.

Auslöser hierfür ist, dass Anträge auf Herabsetzung oder Stundung von Vorauszahlungen, die zum 10. März 2014 erstmalig nach der SEPA-Umstellung mittels SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen werden, dem jeweils zuständigen Finanzamt bereits am 24. Februar 2014 vorliegen müssen, damit sie noch Auswirkung haben.

Herabsetzungs- oder Stundungsanträge, die beim Finanzamt nach diesem Termin eingehen, können den Einzug der bisher festgesetzten Beträge nicht mehr verhindern. Deshalb sollten all diejenigen, die noch Anträge für die im März fälligen Vorauszahlungen stellen wollen, möglichst schnell aktiv werden. Mit diesen Worten mahnt die Präsidentin der Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Andrea Heck Steuerzahler zur Eile.

Hintergrund:

Bisher war es den Finanzämtern möglich, noch bis zu drei Arbeitstage vor dem jeweiligen Fälligkeitstermin Anträge auf Herabsetzung von Vorauszahlungen oder Stundungen zu berücksichtigen. Der Lastschrifteinzug richtete sich dann nach der neu festgesetzten Vorauszahlung.

Neuregelung:

Auf Grund der Umstellung auf das neue SEPA-Verfahren ist für den erstmaligen Lastschrifteinzug von Steuern durch den Fiskus eine Vorlaufzeit von sieben Arbeitstagen notwendig. Dies betrifft ganz besonders den ersten großen Vorauszahlungsstichtag im März dieses Jahres. Anträge auf Herabsetzung oder Stundung der ersten Vorauszahlungen (Einkommen- oder Körperschaftsteuer) zum 10. März 2014 müssen folglich bis spätestens 24. Februar 2014 zugegangen sein. Dieser verlängerte Vorlauf resultiert aus den Vorgaben der Kreditinstitute für erstmalige SEPA-Lastschrifteinzüge.

Ausblick:

Auch zukünftig müssen – bei einem erstmaligen SEPA-Lastschrifteinzug – Herabsetzungs- und Stundungsanträge mindestens sieben Arbeitstage vor Fälligkeit dem Finanzamt vorliegen.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 108 | Seite: 34 von 108
« zurück 31 32 33 34 35 36 37 » weiter
Do., 23. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... laut den Angaben des Lohnsteuerhilfeverbandes NVL von ca. 4 Mio Einsprüchen 70% (!) vom Fiskus anerkannt werden...
 

Social Bookmarks