Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2013

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2013 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Ermittlung der Ausstattung von Wohnraum für die Grundsteuer...

Datum: 05.04.2013 | Rubrik: Einheitsbewertung
Als Grundlage für die Bemessung der Grundsteuer wird aktuell immer noch an den Wertverhältnissen von 1964 festgehalten, nämlich an dem über mehr als vier Jahrzehnte unveränderten Einheitswert. Ein aktueller Erlass der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin (Az. III D – S 3202 – 1/2012) regelt jetzt die Ermittlung der Ausstattung von Wohnraum in Ein- und Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen, Miet- und Geschäftsgrundstücken für Zwecke der Einheitsbewertung des Grundbesitzes nach den Wertverhältnissen vom 1. Januar 1964.

Für die Einordnung der Gebäude gibt es verschiedene Ausstattungsgruppen, wie auch beim Mietspiegel, je nach baulicher Gesamtausstattung in wird die Wohnung in einfach, mittel, gut oder sehr gut eingeordnet. Die Ausstattung in Ein- und Zweifamilienhäusern ist anhand des Vordrucks EW 103 mit Stand November 2012 und zur Erläuterung einzelner Ausstattungsmerkmale mit dem neuen Vordruck EW 103.1 zu ermitteln. Den geben Steuerpflichtige zusammen mit der Einheitswerterklärung ab. Zur Ermittlung sind ergänzend weitere Unterlagen heranzuziehen, etwa Baubeschreibungen oder Kaufverträge. Die Ausstattung von Wohnungseigentum, Miet-, Geschäfts- und gemischtgenutzten Grundstücken ist anhand des neuen Vordrucks EW 103.2, zu ermitteln und Erläuterung mit dem neuen Formular EW 103.1.

Faustregel:

Ein Grundstück ist bei der Auswertung in der Regel in die Ausstattungsgruppe einzuordnen, in die die überwiegende Anzahl der Einzelmerkmale fällt (sog. gewichtende Betrachtung). Bei Wohnungen mit Sammelheizung, Warmwasser sowie Bad und WC innerhalb der Wohnung ist nach ständiger Rechtsprechung der Finanzgerichte von einer guten Ausstattung auszugehen.

Unter einem Bad ist ein gesonderter Raum innerhalb der Wohnung zu verstehen, der mit einer Badewanne oder Dusche, einem Waschbecken und Warmwasserversorgung ausgestattet ist. Eine ausreichende Warmwasserversorgung liegt vor, wenn eine zentrale Warmwasserversorgung, ein Durchlauferhitzer oder ein Boiler größer 60 Liter vorhanden ist. Für ein Bad mit besonderer und/oder hochwertiger Ausstattung sprechen folgende Einzelmerkmale: Badewanne und Dusche sind vorhanden, Doppelhandwaschbecken oder zwei getrennte Waschbecken, Verwendung hochwertiger Materialien für Fußboden und Wände (z. B. Marmor, Naturstein, besondere Fliesen) hochwertige Sanitärausstattung (z. B. farbige Elemente, wasserabweisend, Strukturheizkörper), hochwertige Badmöbel.

Eine hochwertige Einbauküche der sehr guten Ausstattung ist gegeben, wenn es sich um eine hochpreisige Küche, eine Massivholz- oder Designerküche bzw. eine Küche mit hochwertigen Küchengeräten handelt. Ist die Küche mit Geschirrspüler, modernem Herd (mit Ceranfeld) und Backofen, Kühlschrank und Dunstabzugshaube und/oder mit aufwändigen Möbeln (z. B. Apothekerschrank, Mittelinsel, Eckschränke) und/oder Materialien (z. B. Marmorarbeitsplatte) ausgestattet, so liegt eine sehr gute Ausstattung vor.

Ausstattungsmerkmale, die nur teilweise in der Wohnung vorliegen, sind nur dann zu berücksichtigen, wenn mehr als 50 Prozent der Wohnung nach Fläche oder Anzahl der Bauteile entsprechend ausgestattet sind - etwa Fußbodenheizung oder Marmorfußboden in mehr als der Hälfte der Fläche einer Wohnung. Für eine sehr gute Ausstattung müssen mindestens drei Bauteile mit sehr guten Ausstattungsmerkmalen vorhanden sein.

Das Ergebnis der Einordnung gibt das Finanzamt zusammen mit dem Einheitswertbescheid bekannt.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 231 | Seite: 59 von 231
« zurück 56 57 58 59 60 61 62 » weiter
Fr., 24. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... das Statistische Bundesamt nachgerechnet hat? Im Schnitt erstattet das Finanzamt für jede Steuererklärung 823 Euro.
 

Social Bookmarks