Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2013

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2013 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Kein voller Kostenabzug beim Uni-Professor

Datum: 08.08.2013 | Rubrik: Arbeitszimmer
Die Aufwendungen für das heimische Büro können nur dann in vollem Umfang als Betriebsausgaben (Selbständige wie Unternehmer oder Freiberufler) oder Werbungskosten (Arbeitnehmer) abgezogen werden, wenn es den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung darstellt. Steht für diese betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung, sind die Aufwendungen lediglich bis zur Höhe von 1.250 Euro pro Jahr steuermindernd als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Insoweit ist es also aus Sicht von Berufstätigen wichtig, ob das Finanzamt ihr häusliches Arbeitszimmer als Mittelpunkt der gesamten Tätigkeit ansieht.

Der Bundesfinanzhof hat jetzt entschieden und klargestellt, dass das häusliche Arbeitszimmer eines Universitätsprofessors nicht Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit darstellt (Az. VI B 134/12). Im strittigen Sachverhalt ging es um einen Universitätsprofessor, der wendete sich mit seiner Nichtzulassungsbeschwerde hinsichtlich eines Urteils eines Finanzgerichts gegen die Nichtanerkennung der Aufwendungen für sein Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung.

Hierzu erläuterten die Richter des Bundesfinanzhofs, dass keine Zulassung der Revision gegen das vorinstanzliche Urteil in Betracht kommt.. Die Sache ist zwar generell von grundsätzlicher und praxisrelevanter Bedeutung, doch die strittige Rechtsfrage war bereits durch die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs hinreichend in der Vergangenheit geklärt - so etwa durch das Urteil v. 27.10.2011 mit Az. VI R 71/10.

Faustregel:

Der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit richtet sich grundsätzlich nach dem inhaltlich qualitativen Schwerpunkt. Maßgebend ist demgemäß, ob das qualitativ für eine bestimmte steuerbare Tätigkeit eigentümliche im heimischen Arbeitszimmer in der Wohnung ausgeübt wird oder nicht.

Nach dieser Faustregel ist das häusliche Büro als Arbeitszimmer eines Hochschullehrers nicht der Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit, das Wesensmäßige der Hochschullehrertätigkeit - nämlich die Lehre - muss an der Universität stattfinden. In solchen Fällen, in denen die das Berufsbild prägende Tätigkeit außerhalb der Wohnung und des Arbeitszimmers stattfindet, bewirkt selbst eine zeitlich weit überwiegende Nutzung des häuslichen Arbeitszimmers von mehr als der Hälfte der Arbeitszeit keine Verlagerung des Mittelpunkts auf das heimische Domizil. Dies hatte der Bundesfinanzhof bereits mit dem Urteil vom 8.12.2011 (Az. VI R 13/11) klargestellt. Dies ist so ähnlich wie auch bei einem Lehrer oder Richter.

Hinweis:

Auch wenn sich die für einen Professor zur Forschung und Weiterbildung nötige Bibliothek im häuslichen Arbeitszimmer - und gerade nicht an der Universität befindet, lässt dieser Umstand die zuvor genannten Grundsätze unerschütterlich bei der Steuer wirken. Denn auch in einem solchen Fall gilt, dass - unter Berücksichtigung der Verkehrsauffassung - der Universitätsprofessor den qualitativen Schwerpunkt seiner Tätigkeit an der Hochschule hat.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 231 | Seite: 142 von 231
« zurück 139 140 141 142 143 144 145 » weiter
Di., 21. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... unsere Beratungsstellen durch permanente Schulungen immer auf dem aktuellsten Stand sind!...
 

Social Bookmarks