Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2013

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2013 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Abwicklung über PayPal

Datum: 27.06.2013 | Rubrik: Spenden
Damit der Steuerabzug funktioniert, verlangt das Finanzamt eine Zuwendungsbestätigung nach amtlichem Muster. Wer dagegen beim Einkaufsbummel oder dem Kirchgang Geld in Sammelbüchsen wirft, tut zwar Gutes, kann dies aber nicht steuerlich geltend machen. Denn hier fehlt es an der Bescheinigung. Die kann aber aus Vereinfachungsgründen in vielen Fällen entfallen, um die Spende anzusetzen. Dann reichen dem Finanzamt als Nachweis Kontoauszug, Bareinzahlungsbeleg der Bank mit dem Aufdruck „Zahlung erfolgt" oder bei Online-Banking der eigene PC-Ausdruck.
  • Das gilt ohne Betragsgrenzen in Katastrophenfällen, wenn das Geld auf ein extra eingerichtetes Sonderkonto fließt. Aus der Buchungsbestätigung müssen Name und Kontonummer des Auftraggebers und Empfängers, der Betrag sowie der Buchungstag hervorgehen.

  • Darüber hinaus genügt bei Spenden bis zu 200 Euro grundsätzlich der Zahlungsnachweis.
Wer in seiner Steuererklärung also mehrere Spenden mit dem Empfängernamen bis zu jeweils 200 Euro ordentlich auflistet, muss hierfür keine gesonderte Bescheinigung vorlegen.

Gemeinnützige Organisationen erhalten Geldzuwendungen nicht nur über Bankkonten, sondern auch durch Zahlungen über das Online-Bezahlsystem PayPal. Auf den Internetseiten vieler gemeinnütziger Vereine befindet sich ein Button mit dem Hinweis auf ein Spendenverfahren über die Website von PayPal. Fraglich ist, ob bei Spenden, die über PayPal abgewickelt werden, der vereinfachte Zuwendungsnachweis möglich ist.

Das Ministerium der Finanzen Schleswig-Holstein bittet in der Kurzinfo ESt 16/2013 vom 6. Juni 2013, hierzu folgende Auffassung zu vertreten:

PayPal ist ein Kreditinstitut mit Sitz in Luxemburg. Als Buchungsbestätigung genügt ein
  • Kontoauszug des PayPal-Kontos und

  • Ausdruck über die Transaktionsdetails der Spende.
Auf dem Kontoauszug müssen der Kontoinhaber und dessen Emailadresse ersichtlich sein. Dabei ist die Emailadresse das - alternativ zur Kontonummer - geforderte „sonstige Identifizierungsmerkmal”, weil sie der Zuordnung des Buchungsvorgangs zu einer Person dient.

Das BMF hatte zur Verwendung der verbindlichen Muster für eine Spendenbescheinigung (offiziell: Zuwendungsbestätigung) mit Schreiben vom 30.8.2012 Stellung genommen (Az. IV C 4 - S 2223/07/0018 :005). Der neue amtliche Vordruck ist grundsätzlich ab sofort zu nutzen und es wurde seitens der Finanzverwaltung nicht beanstandet, wenn bis zum 31. Dezember 2012 die bisherigen Muster für Zuwendungsbestätigungen verwendet wurden.

Hinweis:

Die amtlichen Muster für Zuwendungsbestätigungen stehen als Formulare zum Ausfüllen im Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung im Internet unter https://www.formulare-bfinv.de/zur Verfügung.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 231 | Seite: 114 von 231
« zurück 111 112 113 114 115 116 117 » weiter
Mo., 25. Juni 2018

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2018 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... unsere Beratungsstellen durch permanente Schulungen immer auf dem aktuellsten Stand sind!...