Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2011

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2011 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Weitere neue Steuervorschriften in Aussicht...

Datum: 01.04.2011 | Rubrik: Gesetzesänderung
Das Bundesfinanzministerium hat jetzt den Entwurf für ein neues EU-Beitreibungsgesetz veröffentlicht. Dies beinhaltet auch Steueränderungen, die Privatpersonen, Unternehmen und Arbeitgeber betreffen.

Elektronisches Lohnsteuerabzugsverfahren

Statt der althergebrachten Lohnsteuerkarte gelten seit 2011 elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. Hierzu werden derzeit noch diverse erforderliche Maßnahmen vollzogen, so dass das neue elektronische Verfahren ab 2012 flächendeckend angewendet werden kann. Insoweit werden die Vorschriften im Einkommensteuergesetz entrümpelt und neu geordnet, um endgültig die Weichen für eine umfassende Modernisierung und Erleichterung des Lohnsteuerabzugsverfahrens zu stellen. Das betrifft Arbeitnehmer und -geber. In Zukunft kann die Finanzverwaltung die Lohnsteuerabzugsmerkmale und eventuelle Änderungen den Arbeitgebern maschinell verwertbar zum Lohnsteuerabzug zur Verfügung stellen.

Ausländische Erben

Wohnen Erben oder Beschenkte jenseits der Grenze, können sie lediglich einen Freibetrag von 2.000 Euro geltend machen. Inländer hingegen dürfen je nach Verwandtschaftsgrad mindestens 20.000 Euro abziehen, bei nahen Angehörigen steigt dies sogar bis auf eine halbe Million Euro an. Dieser Steuerabzug wird nun auch beschränkt steuerpflichtigen Erben und Beschenkten eingeräumt, die in einem EU- oder EWR-Staat ansässig sind und die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder besitzen. Sie können beantragen, wie ein Inländer behandelt zu werden. Dann müssen sie aber das gesamte erhaltene Weltvermögen dem Finanzamt melden. Belassen sie es hingegen beim Mini-Freibetrag, werden nur inländische Immobilien, Firmenwerte sowie Anteile an einer Kapitalgesellschaft erfasst.

Sanierungsklausel

Die Regelung, wodurch der Steuerverlust nicht untergeht, wenn eine GmbH von einem sanierungswilligen Investor übernommen wird, kommt rückwirkend ab der Einführung im Jahre 2008 nicht mehr zur Anwendung. Hierdurch wird eine Entscheidung der Europäischen Kommission umgesetzt, wonach diese Vorschrift unzulässig ist. Zwar will die Bundesregierung eine Nichtigkeitsklage gegen den Beschluss vor dem Gericht der Europäischen Union erheben. Bis zu einer Entscheidung darf die Sanierungsklausel aber keine Anwendung finden.

Jugendfreiwilligendienst

Sofern der Nachwuchs beim Internationalen Jugendfreiwilligendienst aktiv ist, erhalten die Eltern für den Sprössling Steuerfreibeträge und Kindergeld.

Ausländische Arbeitnehmer

Damit beschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmern nicht in ungerechtfertigter Weise der steuerliche Grundfreibetrag sowie ein Sonderausgabenabzug gewährt werden, wird die Regelung für die Inanspruchnahme auf die Höhe der Arbeitnehmereinkünfte begrenzt.

Immobilienbewertung

Sofern die Preise von Immobilien für die Erbschaft- und Schenkungsteuer im Sachwertverfahren ermittelt werden, kommt es zu einer Überarbeitung der Bewertungsregelungen. Dabei kommt es zu einer Präzisierung der Gebäudeklassen und die Herstellungskosten werden an Hand der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baupreisindizes an die aktuelle Entwicklung angepasst.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 227 | Seite: 64 von 227
« zurück 61 62 63 64 65 66 67 » weiter
Mi., 22. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... laut den Angaben des Lohnsteuerhilfeverbandes NVL von ca. 4 Mio Einsprüchen 70% (!) vom Fiskus anerkannt werden...
 

Social Bookmarks