Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2011

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2011 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Zwei neue Vergünstigungen geplant...

Datum: 16.11.2011 | Rubrik: Kinderförderung
Vater oder Mutter erhalten für Ihren volljährigen Sprössling ab dem 18. Geburtstag bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres im Regelfall nur dann noch Kindergeld und steuerliche Förderung - zum Beispiel Kinder-, Betreuungs- und Ausbildungsfreibetrag, Riester-Zulage auf den Sparvertrag der Eltern, Abzug von Schulgeld oder Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie verminderte Belastung bei Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer -, wenn es für einen Beruf ausgebildet wird.

Für die Dauer des ehemaligen Wehr- und Zivildienstes wurde dies bisher nicht gewährt. In diesen Fällen wurde die Ausbildungsphase lediglich um die Zivil- bzw. Wehrdienstzeit an die Vollendung des 25. Lebensjahres angehängt, so dass dem Nachwuchs nicht verloren ging. Nach dem Ende der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes zum 30. Juni 2011 wurde als Alternative ab dem 1. Juli 2011 ein Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Darüber hinaus wurde mit einer Richtlinie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Internationalen Jugendfreiwilligendienst geschaffen.

Diese beiden neuen Freiwilligendienste sollen durch das Gesetz zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften sowohl ins Einkommen- als auch Kindergeldgesetz als geförderte Tätigkeiten ab dem Jahr 2011 eingeführt werden. Es soll also auch in diesen Fällen Kindergeld und steuerliche Vergünstigungen geben. Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat jetzt die Familienkassen angewiesen, eingehende und offene vorliegende Kindergeldanträge zu den beiden Freiwilligendiensten so lange zurückzustellen, bis das parlamentarische Gesetzesverfahren abgeschlossen ist (Az. St II 2 - S 2282 - PB/11/00001). Das soll noch im laufenden Jahr 2011 erfolgen. Insoweit fehlt den Familienkassen also derzeit noch eine gesetzliche Grundlage, um Kindergeld auszuzahlen. Anders sieht es bei der Steuer aus, da die Erklärungen für den Veranlagungszeitraum 2011 erst im kommenden Jahr eingereicht werden und das Gesetz längst verkündet sein wird.

Hinweis: Nach einem aktuellen Beschluss auf der Ebene von Bund und Ländern bleibt der an Leistende im neuen Bundesfreiwilligendienst gezahlte Bar- und Sachlohn bis auf Weiteres vorbehaltlich einer später möglichen Gesetzesregelung aus Billigkeitsgründen zunächst einmal steuerfrei. Darauf weist jetzt das Bayerische Landesamt für Steuern hin (Az. S 2331.1.1-1/9 St32) und gibt zusätzlich den Hinweis, dass Arbeitgeber dennoch sämtliche Arbeitgeberpflichten beachten müssen, etwa die Abgabe einer Lohnsteueranmeldung als Nullmeldung und die Erteilung der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung mit steuerpflichtigem Lohn von Null.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 227 | Seite: 201 von 227
« zurück 198 199 200 201 202 203 204 » weiter
Do., 23. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... nach Angaben des Bundesrechnungshofes, jeder zweite Steuerbescheid fehlerhaft ist!
 

Social Bookmarks