Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2009

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2009 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Aufwendungen können abzugsfähige Werbungskosten sein...

Datum: 19.11.2009 | Rubrik: Sprachkurs
Aufwendungen, die ein Steuerpflichtiger für einen Spanisch-Sprachkurs in Mexiko hatte, können abzugsfähige Werbungskosten sein. Dies hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz entschieden. Voraussetzung sei allerdings, dass der Sprachkurs auf die besonderen beruflichen Bedürfnisse des Teilnehmers zugeschnitten sei.

Der Kläger, ein Steward, strebte die Position eines Chefstewards (Purser) an. Das Anforderungsprofil eines Chefstewards setzt neben Englisch die Beherrschung einer weiteren Fremdsprache voraus. Im Frühjahr 2005 belegte der Kläger deshalb im Rahmen eines Bildungsurlaubs einen zweiwöchigen Spanisch-Kurs an einer Sprachschule in Mexiko. Hierfür machte er Aufwendungen in Höhe von insgesamt rund 700 Euro geltend. Das beklagte Finanzamt erkannte die Aufwendungen nicht an. Ein Sprachkurs im Ausland spreche bereits für eine überwiegend private Veranlassung.

Die hiergegen gerichtete Klage war erfolgreich. Im Rahmen einer Gesamtwürdigung setze der Werbungskosten-Abzug von Sprachreisen voraus, dass die Reise ausschließlich oder nahezu ausschließlich der beruflichen Sphäre zuzuordnen sei, so das FG. Nach inzwischen gefestigter höchstrichterlicher Rechtsprechung könne der Werbungskosten-Abzug nicht alleine deshalb versagt werden, weil der Sprachkurs im Ausland stattgefunden habe. Deshalb könne abweichend von der früheren Rechtsprechung bei einem Sprachkurs in einem anderen Mitgliedsland der Europäischen Union nicht mehr typisierend unterstellt werden, dass dieser wegen der jeder Auslandsreise innewohnenden touristischen Elemente eher Berührungspunkte zur privaten Lebensführung aufweise als ein Inlandssprachkurs. Außerdem sei eine Sprache im Allgemeinen in dem Land effizienter zu erlernen, in dem sie auch gesprochen werde.

Es müsse aber grundsätzlich gefordert werden, dass der Sprachkurs auf die besonderen beruflichen Bedürfnisse des Teilnehmers zugeschnitten sei. Das sei hier der Fall. Der Kurs habe zwar nicht in einem Land der EU stattgefunden. Jedoch habe der Kläger in nachvollziehbarer Weise vorgetragen, dass zum einen die Kosten in Mexiko deutlich geringer und Flugkosten für ihn als Steward nicht angefallen seien. Cancun sei zwar eines der wichtigsten Touristenzentren in Mexiko. Dies lasse die Wahrnehmung touristischer Zwecke als nicht fern liegend erscheinen. Doch habe der Kläger in der mündlichen Verhandlung unter Bezugnahme auf den vorgelegten Stunden- und Kursplan überzeugend dargelegt, dass die Reise beruflich veranlasst und die Befriedigung privater Interessen von lediglich untergeordneter Bedeutung gewesen sei. Außerdem hatte der Kläger in der Verhandlung dem FG zufolge eine Bescheinigung vorgelegt, nach der er die Ausbildung zum Purser erfolgreich abgeschlossen hat.

Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 23.09.2009, 2 K 1025/08, nicht rechtskräftig
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 243 | Seite: 216 von 243
« zurück 213 214 215 216 217 218 219 » weiter
Fr., 24. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... viele Bundesbürger die Abgabe Ihrer Einkommensteuer- erklärung zum 31.05. vergessen ...
 

Social Bookmarks