Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2008

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2008 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Frist für die Zulage 2006 läuft an Silvester aus...

Datum: 02.12.2008 | Rubrik: Riester-Sparen
Sparen Arbeitnehmer mit Riester an, sollten sie eine wichtige Frist beachten. Denn die Zulage für 2006 gibt es nur noch, wenn der Antrag auf Förderung für die private Altersvorsorge bei der entsprechenden Versicherung, Bank oder Fondsgesellschaft noch in diesem Jahr vorliegt. Denn die Zulage muss in jedem Fall beantragt werden; auch wenn der darüber hinausgehende Sonderausgabenabzug im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung geltend gemacht wurde. Denn hierbei wird der theoretische Anspruch auf Zulage abgezogen, auch wenn der gar nicht beantragt war. Diese Arbeit macht sich bezahlt. Für 2006 gibt es 114 Euro Grundzulage und pro Kind noch einmal 138 Euro dazu.

Dieser hektische Blick auf den Silvestertermin muss aber überhaupt nicht sein. Denn bereits 2005 wurde gesetzlich ein neuer Dauerzulagenantrag eingeführt. Hiernach kann der Anbieter bei Abschluss eines Riester-Vertrags oder auch noch anschließend einmalig damit beauftragt werden, künftig jährlich den Antrag auf Zulage bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) zu stellen. Diese Bevollmächtigung gilt bis auf Widerruf und hat den Vorteil, dass die Zulage dann Jahr für Jahr automatisch auf dem Sparkonto gutgeschrieben wird. Der Sparer muss sich um nichts mehr kümmern und seinen Antrag nicht jeweils neu stellen. Dieses vereinfachende Verfahren kann auch noch rückwirkend für 2006 beim Anbieter beantragt werden, sodass sich die Einmalaktion auf Dauer lohnt.

Wer bislang noch keinen Riester-Vertrag über eine zusätzliche private Alterssicherung abgeschlossen hat, kann dies noch bis Silvester nachholen und sich damit sämtliche Vergünstigungen in Form von Zulagen und Steuerersparnissen für das gesamte Jahr 2008 auf einen Schlag sichern. Als Einzahlungsbetrag sind hierfür vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens von maximal 2.100 Euro notwendig, die in private Rentenversicherung, Bank- oder Fondssparplan eingezahlt werden. Eine vierköpfige Familie sichert sich damit noch Zulagen in Höhe von 678 Euro. Diesen Weg haben bislang bereits über elf Millionen Bürger eingeschlagen.

Denn in diesem Jahr wurde die letzte Förderstufe beim Riestern gezündet. Hiernach erhöhen sich die Grundzulage auf jährlich 154 Euro und die Kinderzulage auf 185 Euro pro Sohn oder Tochter. Für ab 2008 geborene Kinder beträgt die Zulage sogar 300 Euro pro Jahr. Darüber hinaus erhalten Sparer unter 25 einen Einmalbonus von 200 Euro.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 116 | Seite: 101 von 116
« zurück 98 99 100 101 102 103 104 » weiter
Fr., 24. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... rund 500 Millionen Euro jährlich verschenkt werden, weil Steuererklärungen nicht geprüft oder abgegeben werden ...
 

Social Bookmarks