Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2007

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2007 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Nicht jeder bekommt die Vordrucke...

Datum: 06.11.2007 | Rubrik: Steuererklärung
Anders als in früheren Zeiten erhalten Bürger die frisch gedruckten Steuerformulare nicht mehr automatisch von ihrem Finanzamt zugesendet. Gründe hierfür sind, dass Steuererklärungen und anmeldungen zunehmend elektronisch abgegeben werden und die Vordrucke im Internet zum Download bereit stehen. Deutlich zugenommen hat die Zahl der Deutschen, die ihre jährlichen Deklarationspflichten am PC mittels Elster erfüllen und gar keine amtlichen Formulare mehr benötigen. Das Szenario für 2007 sieht wie folgt aus:
  • Steuerberater erhalten für ihre Mandanten grundsätzlich noch Steuererklärungsvordrucke in Papierform.
  • Arbeitnehmer, die nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind, erhalten die Vordrucke für 2007 nur dann zugesandt, wenn sie beim Finanzamt für eines der beiden Vorjahre eine Erklärung eingereicht hatten.
  • Bürger, die zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind, erhalten die Vordrucke grundsätzlich auf dem Postweg ab Ende November 2007 übersandt. Spätestens bis Weihnachten sollten sie im Briefkasten liegen. Haben sie jedoch ihre Angaben für 2005 oder 2006 auf nichtamtlichen Vordrucken abgegeben haben, erhalten sie keine Formulare für 2007. Hierunter fällt die vorherige Abgabe über Elster oder mit Steuer-Software von kommerziellen Anbietern.
  • Müssen Bürger neben der Einkommen- auch Umsatz- oder Gewerbesteuer deklarieren, gibt es die neuen Vordrucke voraussichtlich Anfang Januar 2008. Auch hier ist die Versendung von der Übermittlung der beiden Vorjahre abhängig. Erfolgte diese elektronisch, gibt es jetzt keine Formulare.
  • GmbH und AG erhalten ihre Körperschaftsteuervordrucke voraussichtlich im März 2008, hier gibt es noch kein Online-Verfahren. Werden die Kapitalgesellschaften steuerlich beraten, gehen die Formulare an die Experten.
  • Steuerbefreite wie etwa gemeinnützige Körperschaften erhalten ihre Erklärungsvordrucke Anfang April 2008.
  • Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteueranmeldungen dürfen bereits per Gesetz seit 2005 grundsätzlich nur noch auf elektronischem Weg übermittelt werden. Hier besteht also gar kein Bedarf mehr an Papiervordrucken.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 43 | Seite: 27 von 43
« zurück 24 25 26 27 28 29 30 » weiter
Fr., 24. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... unsere Beratungsstellen durch permanente Schulungen immer auf dem aktuellsten Stand sind!...
 

Social Bookmarks