Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2006

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2006 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Neuer Gestaltungsspielraum...

Datum: 14.11.2006 | Rubrik: Haushaltsnahe Dienstleistung
Die Tätigkeit von Tapezierer, Hausmeister, Gärtner, Reinigungs- oder Pflegedienst ist beim Finanzamt bereits seit 2003 als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar, indem 20 Prozent der in Rechnung gestellten Arbeitsleistung und maximal 600 Euro pro Jahr geltend gemacht werden können. Seit diesem Jahr sind weitere 600 Euro für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen absetzbar. Jetzt hat die Finanzverwaltung ein Anwendungsschreiben veröffentlicht, das für Hausbesitzer und Mieter eine Reihe positiver neuer Aspekte bringt.
  • Bislang konnten Eigentümergemeinschaften haushaltsnahe Dienstleistungen etwa für Hausreinigung, Gartenpflege oder Reparaturen an Dach und Treppenhaus steuerlich nicht absetzen. Diese Sichtweise entfällt nun, sogar in allen noch offenen Steuerfällen seit 2003. Notwendig hierzu ist lediglich eine separate Kostenaufteilung, etwa über durch den Verwalter oder über die Jahresabrechnung.
  • Darüber hinaus gewährt der Fiskus noch einen weiteren Vorteil bei den haushaltsnahen Dienstleistungen. Denn die Steuerermäßigung von 600 Euro seit 2003 und 1.200 Euro ab dem laufenden Jahr gibt es auch, wenn sich der Haushalt in einem Heim befindet. Absetzbar sind dann etwa die Reinigung des Appartements sowie Pflege- oder Handwerkerleistungen.
  • Unter die Förderung fallen jetzt auch private Umzugskosten. Stellt die Spedition den Transport von Mobiliar in Rechnung, können hiervon bis zu 600 Euro Steuer mindernd abgesetzt werden. Auch diese Neuregelung gilt für alle noch offenen Fälle seit 2003.
  • Präzisiert wird auch, was unter die ab 2006 zusätzlich begünstigten Handwerkerleistungen fällt. Hierzu zählen sogar die Reparatur und Wartung von Waschmaschine, Geschirrspüler, Herd, Fernseher oder PC sowie die Gebühr für den Schornsteinfeger.
Begünstigte Aufwendungen sind grundsätzlich nur reine Handwerkerleistungen plus die in Rechnung gestellten Maschinen- und Fahrtkosten. Außen vor bleiben Material und gelieferte Waren wie etwa Fliesen, Tapeten oder Farbe. Der Arbeitsanteil muss grundsätzlich in der Rechnung gesondert ausgewiesen sein. Als Nachweis verlangt der Fiskus die Vorlage von Rechnung und unbarem Zahlungsbeleg.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 38 | Seite: 26 von 38
« zurück 23 24 25 26 27 28 29 » weiter
Sa., 25. November 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... viele Bundesbürger die Abgabe Ihrer Einkommensteuer- erklärung zum 31.05. vergessen ...
 

Social Bookmarks