Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Archiv - Steuertipps 2006

Wir haben Ihnen Steueränderungen bzw. Steuerinformationen aus dem Steuerjahr 2006 hier zur Verfügung gestellt. Diese werden von uns nicht mehr aktualisiert. Sie dienen jediglich zu Ihrer Information.

Steueroptimierung ohne laufende Zinszahlung...

Datum: 26.09.2006 | Rubrik: Geldanlagen
Zerobonds bringen über die Laufzeit von bis zu 30 Jahren hohe und sichere Kursgewinne. Diese Anleiheform wird durch den ab 2007 auf 750 Euro fast halbierten Sparerfreibetrag attraktiver, da Anleger ihre Steuerlast mangels laufender Zinszahlung vollständig in die Zukunft verlagern. Die Erträge bei diesem Produkt resultieren aus im Kursanstieg aufgelaufenen Zinsen und Zinseszinsen. Wer heute 6.700 Euro investiert, erhält in zehn Jahren 10.000 und in 20 Jahren 16.700 Euro ausbezahlt, muss bis dahin keine Steuern zahlen und schont den Sparerfreibetrag für andere Kapitalerträge. Wird das Geld hingegen außerplanmäßig vorher benötigt, können die börsennotierten Zerobonds jederzeit verkauft werden, der realisierte Erlös enthält dann die bis dahin aufgelaufenen Zinsen. Dieser Zinseszinseffekt bewirkt eine attraktive Rendite ohne Wiederanlagerisiko der laufenden Zinszahlungen.

Die Steuerbelastung wird erst einmal in die Zukunft verschoben. Lediglich zu einem festen und planbaren Termin, bei Fälligkeit oder dem früheren Verkauf, erfasst das Finanzamt die Differenz zwischen Einstands und Rückzahlungskurs als Kapitaleinnahme. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Zinsabschlag einbehalten. Sparer, die nicht auf laufende Einnahmen angewiesen sind, können mit wenig Kapitaleinsatz und ohne vorherigen Steuerabzug auf ein bestimmtes Ziel hin sparen. Idealerweise fällt dies in eine Phase des Rentenalters, da hier die Steuerprogression in der Regel geringer ist. Soll über Nullkupon-Anleihen für den späteren Ruhestand vorgesorgt werden, ist eine Verteilung der Papiere auf mehrere Fälligkeiten sinnvoll. Das am kürzesten laufende Papier wird dann unmittelbar nach Renteneintritt zurückgezahlt, die übrigen Papiere jeweils im Jahresabstand. Zwischenzeitlich können die Erträge ohne Steuerlast anwachsen, besonders bei hoher Progression in der Erwerbsphase ein entscheidendes Argument.

Durch die besondere Steuersituation haben es die Besitzer von Zerobonds selber in der Hand, wann der Fiskus auf die Erträge zugreifen darf und welche Progression dann vorherrscht. Bis dahin ermöglicht das Hinausschieben der einkommensteuerlichen Belastung über den Stundungseffekt eine abgabenfreie Wiederanlage der rechnerisch erwirtschafteten Zinsen. Bei herkömmlichen Anleihen hingegen wird der laufende Ertrag stets sofort besteuert und zumeist vorab um den Zinsabschlag gemindert.
(Quelle: WISO SteuerNews)
 
 
 
Datensätze: 38 | Seite: 17 von 38
« zurück 14 15 16 17 18 19 20 » weiter
Fr., 15. Dezember 2017

Infopool dieser Seite

Keine Informationen zu dieser Seite vorhanden!

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... rund 500 Millionen Euro jährlich verschenkt werden, weil Steuererklärungen nicht geprüft oder abgegeben werden ...
 

Social Bookmarks