Home Kontakt Impressum Datenschutz Email
Die höchste deutsche Instanz in Rechtsfragen ist der Ansicht:
"Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen,
hat auch das Recht, Steuern zu sparen!" (BGH, 1965)
 
signierte Kommunikation

Schützen auch Sie Ihre (Steuer)Daten vor unbefugten Zugriff Dritter!

Newsticker

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 
Keine Termine und/oder Feiertage vorhanden...

Jobs & Karriere

Der AKZENT Lohnsteuerhilfeverein für Arbeitnehmer e.V. sucht zum weiteren Ausbau seines Tätigkeitsfeldes für den Raum Berlin und Brandenburg Beratungsstellenleiter/innen, aber auch freie Mitarbeiter/Innen mit guten Kenntnissen im Einkommensteuerrecht und mit einer mindestens 3-jährigen Berufspraxis auf dem Fachgebiet der von Bundes- oder Landesbehörden zu verwaltenden Steuern.

Alle weiteren Informationen zur Voraussetzung, Zielsetzung, Vergütung und Bewerbung als Beratungsstellenleiter/in können Sie aus den nachstehenden Punkten ersehen.

Das Ziel des Lohnsteuerhilfe Vereins

Als eingetragener Lohnsteuerhilfe Verein, ist das gemeinnützige Ziel, der Sinn und Zweck, seinen Mitgliedern Hilfe in allen Steuerangelegenheiten nach § 4 Abs. 11 StBerG zu leisten, die Mitglieder optimal zu beraten und sie vor den Finanzbehörden erfolgreich zu vertreten. Um eine optimale Beratung durchführen zu können, werden unsere Beratungsstellenleiter/innen extern auf dem Fachgebiet des Steuerrechts weitergebildet. Die Vereinfachung des Einkommensteuerrechts geht deutlich zu Lasten des einzelnen Steuerpflichtigen, dem wir entgegenwirken wollen. Wir wollen eine Steuergerechtigkeit für jeden Steuerzahler.

Die Voraussetzungen, die Sie haben sollten

Als Beratungsstellenleiter/innen erfüllen Sie die gesetzlichen Voraussetzungen nach § 23 Abs. 3 StBerG sofort, wenn Sie
  • Steuerberater(in) oder
  • Rechtsanwalt/-anwältin sind.
Des Weiteren sind Sie geeignet, wenn Sie mindestens 36 Monate (3 Jahre) mit jeweils 16 Wochenstunden auf dem Fachgebiet des Einkommensteuerrechts als tätig waren.

Die anzustrebende Zielsetzung

Der/Die Beratungsstellenleiter(in) muss und soll das Ziel verfolgen, eine eigene Beratungsstelle aufzubauen und diese eigenverantwortlich im Sinne des Vereins zu führen. Das unternehmerische Denken und das Talent Mitglieder verantwortungsvoll zu beraten und sich an den Leitlinien des StBerG zu halten, setzen wir voraus. Die Tätigkeit kann sowohl haupt- als auch nebenberuflich in Form der Selbständigkeit ausgeübt werden. Die Zeit zur Betreuung und Beratung der Mitglieder kann frei eingeteilt werden. Ehrlichkeit, Vertrauenswürdigkeit und Teamfähigkeit stehen hierbei an oberster Stelle.

Offerte des Lohnsteuerhilfe Vereins

  • Anmeldung als Beratungsstellenleiter(in) gemäß § 23 StBerG ggf. Anmeldung als Mitarbeiter(in) einer Beratungsstelle
  • Verantwortungsübernahme gegenüber der Aufsichtsbehörde
  • kostenlose
    • Fort- und Weiterbildungen im Steuerrecht, sowie monatliche Steuerfachinformationen,
    • Bereitstellung eines Beratungsstellenleiterschildes, Beratungsstellenleiterstempels, Briefpapier und Visitenkarten,
  • Unterstützung
    • bei einer hauptberuflichen Existenzgründung,
    • beim Umgang mit dem Einkommensteuergesetz,
    • beim Auf- und Ausbau der Beratungsstelle,
    • bei steuerrechtlichen Problemlösungen,
  • Regulierung von Beratungsfehlern durch die Vermögensschaden-Haftpflicht,
  • professionelle Werbung (Internet, Anzeigenschaltung, Flyer, Wurfzettel, u.a.).

Die Vergütung, mit der Sie rechnen können

Der/Die Beratungsstellenleiter(in) erhält eine Vergütung in Höhe von mind. 75 Prozent der Mitgliedsbeiträge. Die Vergütungsverordnung für Beratungsstellenleiter/innen ist stufenweise angepasst. Die entstehenden Aufnahmebeiträge werden zur Administration der Mitglieder vom Lohnsteuerhilfe Verein eingesetzt. Die erzielten Umsätze werden vom Verein gegenüber dem Beratungsstellenleiter zeitnah abgerechnet. Ein Anspruch auf Vergütung besteht bereits bei der Beratung des Mitgliedes, allerdings erst nach einem positiven Zahlungseingang des Jahresbeitrages vom Mitglied.

Sie starten und arbeiten ohne jegliches Risiko.

Ein Praktikum, die Einstiegschance

Sie sind auf der Suche nach einem Praktikumsplatz? In unserem Verein bieten wir Ihnen an, Ihr fachliches Vorwissen im Rahmen Ihrer Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellte(r), Steuerfachwirt(in), Bilanzbuchhalter(in), Buchführungshelfer(in) oder als auszubildende(r) Kaufmann/-frau im Bereich des Einkommensteuerrechts in einem mindestens 3-monatigen Praktikum zu vertiefen.

Ihre Bewerbung, auf die wir uns freuen

Sie haben Fragen zur Mitarbeit oder die passsende Antwort noch nicht gefunden? Sie möchten sich als Mitarbeiter(in) bewerben und sind sich sicher, dass eine Zusammenarbeit mit dem AKZENT Lohnsteuerhilfeverein für Arbeitnehmer e.V. möglich ist? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung an den Vorstand des Vereins und senden uns diese per » Email oder per » Post zu.

Inhalt Ihrer Bewerbung sollte sein:
  • für welche Tätigkeit Sie sich bewerben,
  • Ihren Lebenslauf,
  • Ihren Berufsabschluss,
  • evtl. Arbeitszeugnisse,
  • evtl. Fachkenntnisse und Qualifikationen
  • und ggf. Führungszeugnis nicht älter als 6 Monate.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und würden Sie bei Eignung gerne persönlich kennenlernen. Natürlich behandeln wir Ihre eingehende Bewerbung streng vertraulich unter Beachtung des Datenschutzes und Ihrer Persönlichkeit.

zurücknach oben
Mi., 22. November 2017

Infopool dieser Seite

Vereinsziele
Voraussetzungen
Zielsetzung
Vereinsleistungen
Vergütung
Praktikum
Bewerbung

Download Stellenangebot

Lohnsteuerhilfe für Mitglieder

SteuerTicker

Für das Steuerjahr 2017 existieren noch keine Steuertipps.
 
Fragen zur Einkommensteuer, Einkommensteuerhilfe
 
 

Wussten Sie, dass...

... Steuerzahler mehr absetzen können als Sie glauben ...
 

Social Bookmarks